Hippoppo Records

Hippoppo Records ist ein junges Label aus Berlin das sich zum Ziel gesetzt hat, jungen Talenten mit liebe zur Musik eine Plattform zu bieten, auf der sie sich kreativ und professionell weiter entwickeln können.

Dabei deckt Hippoppo die gesamte Bandbreite der Musikproduktion ab -angefangen von Planung und Produktion, über Künstlermanagement, Booking und Public Relation, bis hin zum Merchandising, Vertrieb und der Veranstaltungsdurchführung.

Hippoppo vereint Erfindungsgeist mit Professionalität und Erfahrung. Das gewährleistet ein buntes Team, dass auf unterschiedlichste Schwerpunkte spezialisiert ist:

Gründer von Hippoppo Records ist Liam Golz - Produzent und Musikmanager der die Fäden zusammenhält und sich nur mit erstklassigem Niveau der Produktionen zufrieden gibt. In seiner Verantwortung sind die bisherigen Produktionen des Labels entstanden.

Stets an seiner Seite ist Audioengineer Christopher ,Topper‘ Mavares, der durch seine Spezialisierung auf die Tontechnik für den perfekten Klang sorgt, sowohl bei Live-Auftritten als auch bei den Aufnahmen im Studio.

Neben seiner Tätigkeit als Sänger im Label ist Ilja Martin teil des Musikmanagements von Hippoppo und steht mit seinen weit reichenden Kenntnissen den Künstlern und Produzenten zur Seite.

Musikalische Unterstützung bekommt Hippoppo von dem Beatbox-Talent "Swish", Dominik Giese (Trompete), Anusch Alimirzaie (Klavier/Geige), Joschua Marks (Drums) und Doppeldecker, der sich um die Beats kümmert. Sie unterstützen die Künstler im Studio und beim Einstudieren der Songs.

Philip Chorzelewski ist das neueste Mitglied von Hippoppo Records und wird in der Zukunft das Organisieren der Streetteams mitbegleiten.

Einer der externen Kooperationspartner Hippoppos ist die Design- und Merchandising Firma Soma Design, die Artikel zu den jeweiligen Bands des Labels produziert.

Dieses Team aus studierten und erfahrenen Komponisten, Produzenten, Veranstaltern und Medienkünstlern sichert hervorragende Arbeit im vielseitigen Musikbetrieb.

- GeisBaBa "Kaleidospop" (2010)
- 48-Stunden-Neukölln (Kunstausstellung) (2010)
- freie Hörspielproduktion (2010)
- Philip Fuchs Mastering (2011)
- GeisBaBa "PopUp's" (2011)
- Rutkowski Projekt (2011)
- Priester Albumproduktion (2011)
- Trap Niem feat. "Lass mich nicht stehen" (2011)
- David Zimmer - Tenor Mastering (2011)
- Interviewassistents für hin.fort (2010/11)
- Beat EP (in Planung für 2011)

Weitere Produktionen sind in der Entstehung. Denn die Ziele des Labels sind hoch gesteckt: Mittels Kreativität und modernster Misch- und Musiktechnologie den Sound zu kreieren, der nicht allein begeistert, sondern noch dazu neu und innovativ ist.

Für weitere Informationen bitte eine eMail an: info@hippoppo.de

Loading,
0
% complete
abcdefghijklmnopqrstuvwxyz abcdefghijklmnopqrstuvwxyz
Now Playing
×